0

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Füllkörbe

Füllkörbe

Füllkörbe sind praktisch und sehr vielseitig einsetzbar - oft zur Dekoration. Vielseitig - je nach Größe, Form und Beschaffenheit finden sie ganz unterschiedliche Verwendung, als Frühstückskörbe oder als dekorativer Aufbewahrungsort für Süßwaren, Krims-Krams, Kosmetik und vieles mehr. Große, eckige Füllkörbe können Sie prima in Regalen verstauen und große runde Füllkörbe optimal zum Transport von Obst oder zur Lagerung von Kartoffeln verwenden.

Artikel 1 bis 36 von 37 gesamt

Seite:
  1. 1
  2. 2

Artikel 1 bis 36 von 37 gesamt

Seite:
  1. 1
  2. 2

Aufbewahrung, Transport, Deko - der Füllkorb

Körbe gibt es zu jedem Zweck und zu jedem Anlass. Einkaufskörbe oder Wäschekörbe sind ihrer Bestimmung nach mehr oder weniger eindeutig. Bei Füllkörben ist die eindeutig Definition schwieriger, denn sie ist fast immer fließend. Ein Füll-Korb ist de facto "ein Korb, in den etwas (ein-)gefüllt" wird. Das, was "(ein-)gefüllt" wird, kann je nach Korb alles Mögliche sein. Es gibt sie in vielen Größen, Formen und Farben zur unterschiedlichen Verwendung: als Frühstückskorb, für Kosmetik, als Behälter für das Regal, zum Transport von Obst usw. oder als Deko.

Füllkörbe in vielen unterschiedlichen Materialien und Farben

Hier im Shop finden sich Füllkörbe aus Rattan, aus Vollweide, aus Wasserhyazinthe, aus Textil und manchen anderen Materialien wie zum Beispiel Spaltweide oder Seegras. Die farbige Gestaltung der geflochtenen Behälter ist ebenso vielseitig wie deren Verwendung: es gibt sie in hellen und dunklen Naturtönen, lackiert, in Teilen schwarz coloriert, in weiß und mehrfarbig geflochten. Ein Großteil des Sortiments verfügt über ein Textilinnenfutter. Diese Textileinlagen dienen unterschiedlichen Zwecken: zum Schutz des Füllgut, als Mittel der Gestaltung – oder beides.

Welchen Füllkorb für welchen Zweck?
- Tipps zur richtigen Korbverwendung -

Wer Strick-Wolle als Wollknäuel aufbewahren möchte, der wird sicherlich eine Variante mit Innenfutter wählen, damit die Wolle nicht im Geflecht hängen bleibt. Wer in seinem Füll-Korb Handtücher bereitstellen möchte, der ist mit einem weichen Korb aus Wasserhyazinthe gut bedient. Wer Kartoffeln oder Gemüse aufbewahrt, der wird einen stabilen und soliden Vollweidekorb wählen. Die für den geflochtenen Behälter gewählte Größe hängt vom Einsatzzweck ab und ergibt sich mehr oder weniger intuitiv: als Brotkorb wird wohl eher ein kleinerer Korb oder eine Korb-Schale Verwendung finden, als Transportkorb für die Apfelernte wird man zu eckigen Exemplaren aus Vollweide greifen, denn diese kommen prima mit der Last zurecht, sind gut belüftet, auswaschbar und lassen sich auf der Transportfläche im Auto gut nebeneinander stellen oder stapeln und für das Verwahren der Bastelsachen der Kinder wird man einen Korb mit Innenfutter wählen, damit nichts durch das Geflecht fallen kann. Dies sind Beispiele für den funktionellen Einsatz dieser Körbe. Betrachtet man die Möglichkeiten der Verwendung unter optischen Aspekten, ergeben sich weitere Einsatzgebiete. Viele unserer Füllkörbe können als stilvolle Deko genutzt werden, anderer wiederum als rustikale Ordnungshelfer. Die Frage "Welcher Füllkorb zu welchem Zweck" ergibt vielfältige Antworten.

© 2015 - 2016 W+M WOHNAKZENTE